FDM – Neue Ansätze in der Schmerztherapie

FDM bedeutet FaszienDistorsionsModell und ist auch nach dem Gründer als Typaldos Methode bekannt und dient der Therapie von Schmerzen im Bewegungsapparat. Faszien sind Bindegewebsstrukturen, die den gesamten Körper durchziehen. Sie sorgen für Halt und Spannung. Diese Faszien können durch Über- und Fehlbelastungen, Traumen und Operationen verdrehen, verkleben oder sich verrenken.
In der Medizin galten sie bislang als vernachlässigtes „Aschenputtel- Gewebe“, jedoch wurden sie in den letzten Jahren durch viele neue Erkenntnisse im Bereich der Medizin, Fitness und Therapie als Ursache für Bewegungsbeschwerden erkannt. Dadurch ergeben sich viele sinnvolle und effektive Ansätze für Therapie.
Das FDM-Modell ermöglicht eine schnelle Diagnose der Schmerzursache und eine unmittelbare Behandlung der Folgen und Beschwerden.


Zurück