Funktionelle Wirbelsäulengymnastik

Bei der funktionellen Wirbelsäulengymnastik steht der Mensch als funktionelle Einheit im Vordergrund.
Die Inhalte der Maßnahme:
- Kraft- und Ausdauer der Rumpfmuskulatur – Beweglichkeit der Knie- und Hüftgelenke – Dehnlichkeit der Hüftgelenknahen Muskulatur – Koordinationsübungen ( Pad / instabile Ebene) – Spannungsausgleich (z.B. Autogenes Training / PMR..) – Sensibilität-> Wahrnehmung der WS – Verbesserung der psychosozialen Gesundheitsresourcen – Freude an Bewegungserfahrung – Vermittlung von Hintergrundwissen- Aufbau von Selbsthilfe- Schmerzverarbeitung


Zurück